BLOG & NEWS

Dieter Zetsche und Sheryl Sandberg im Dialog: Warum wir eine neue Führungskultur brauchen

Vor wenigen Tagen hat in Frankfurt der vielbeachtete Zukunftskongress me-convention stattgefunden (vom 13.9. bis 15.9.2017), mit einer Fülle von Talks, Workshops und Events. Ein Highlight war das Gespräch zwischen Dieter Zetsche (Vorstandsvorsitzender Daimler AG) und Cheryl Sandberg (Geschäftsführerin Facebook) zum Thema „Neue Führungskultur“.

Worauf es dabei ankommt, hat Dieter Zetsche aus seiner Sicht wie folgt formuliert:

„Vor zehn oder 20 Jahren wussten wir im Unternehmen im Vorstand genau, wie man ein Auto bauen muss und wir konnten jemandem das genau sagen. Bei der Digitalisierung wusste wahrscheinlich jeder im Unternehmen mehr, als wir im Vorstand. Deshalb denke ich, dass es sehr wichtig ist, dass wir dies in unserer Leadership-Struktur beachten, dass wir den Rahmen setzen und dass wir viel mehr Empowerment und agile Arbeitsformen, Networks und Teamworks schaffen und nicht diese top-down hierarchischen Strategien. An dieser Transformation arbeiten wir sehr hart. Dabei ist es auch nicht sehr leicht, tief verwurzelte Gewohnheiten zu verändern. Aber wir haben hier schon einen gewaltigen Fortschritt gemacht.“ (Gesprächsausschnitt, aus dem Englischen übersetzt.)

Die Worte des Vorstandsvorsitzenden der Daimler AG zeigen: Wandel und Digitalisierung werden nur gelingen, wenn sich auch das Denken und Verhalten der Führung verändert. Erforderlich ist eine „zukunftsfähige Führungskultur,“ die darauf ausgerichtet ist, die Verbundenheit, Motivation und Einsatzfreude der Mitarbeiter nachhaltig zu fördern und aktiv zu nutzen.

Quelle: Zitat aus dem Dialog zwischen Dieter Zetsche und Sheryl Sandberg auf der me-convention am 15.9.2017 in Frankfurt.
Foto: Youtube, Mercedes-Benz
Link: www.youtube.com/watch?v=r9YWtJr2dmg 

Gross ErfolgsColleg | Stefan F. Gross © 2017

www.gross-erfolgscolleg.de

By | 2017-09-20T12:43:23+00:00 20 Sep 2017|